Handhabungshinweise für FIBC Big Bags

LAGERUNG LEERER FIBCs

Leere FIBCs und Liner sollten stets sauber gehalten und an wettergeschützten Orten gelagert werden, so dass versehentliche Beschädigungen, starke Sonneneinstrahlung und extreme klimatische Bedingungen möglichst vermieden werden.

Befüllung von FIBCs

FIBCs werden vorzugsweise mit dem Boden des Beutels, der vom Boden oder einer Palette getragen wird und dem Körper des Beutels, der von der oberen Hebevorrichtung getragen wird, gefüllt.
Wenn der FIBC einen Auslauf hat, sollte dieser vor dem Befüllen abgebunden oder verschlossen werden und am Besten noch einmal überprüft werden.

STABILITÄT GEFÜLLTER FIBC

In gefülltem Zustand sollte das Verhältnis von Sackhöhe zu Sackbreite / -durchmesser nicht mehr als 2:1 betragen. Die Stabilität der Big Bags kann durch Vibrationen während oder nach dem Befüllen verbessert werden.

Anheben und Transport gefüllter Big Bags

Achten Sie beim Anheben von FIBCs mit einem Gabelstapler auf den richtigen Abstand der Gabelzinken. Alle Hebeschlaufen oder andere Hebevorrichtungen sollten vertikal aufgestellt sein, damit  keine Seitenkräfte im Big Bag entstehen. Stellen Sie sicher, dass die Hebeschlaufen beim Anheben nicht verdreht sind. Gabelstaplerzinken sollten abgerundete Kanten und / oder Schutzabdeckungen haben. FIBCs sollten gleichmäßig angehoben und/oder abgesenkt werden.

HORIZONTALES TRANSPORTIEREN MIT GABELSTAPLERN

Der Gabelstapler muss für die zu befördernde Last geeignet sein. Bei Fahrten mit einem an den Gabelzinken hängenden FIBC besteht die Gefahr des Umkippens. Der Big Bag sollte daher nahe am Mast und so niedrig wie möglich gehalten werden, wobei der Mast leicht nach hinten geneigt sein sollte. Stellen Sie sicher, dass das FIBC-Gewebe nicht durch die Räder des Fahrzeugs beschädigt und dieser nicht auf dem Boden entlang gezogen wird.
Vor dem Anheben oder Absenken des Big Bags sollte der Gabelstapler stehen.

HANDHABUNG MIT KRÄNEN ODER HEBEZÜGEN

Haken, Spreizstangen oder andere Vorrichtungen zum Heben sollten abgerundete Kanten und / oder Schutzabdeckungen aufweisen. FIBCA beispielsweise empfiehlt die Verwendung von Sicherheitshaken mit integrierter Verriegelung, um ein versehentliches Verrutschen des Hakens zu verhindern. Haken sollten des Weiteren einen ausreichend großen Radius haben, um ein Zusammendrücken der Schlaufe zu verhindern.
Wenn der FIBC aufgehängt ist, müssen die Schleifen vertikal sein und dürfen weder verdreht noch verknotet sein.

Umgefallene Big Bags

Bei einem umgefallenen Big Bag, der auf die Seite gestürzt ist, sollte eine längere Stoffschlinge verwendet werden, die durch alle Hebeschlaufen gewickelt wird. Jeder Versuch, den FIBC mit weniger als den bereitgestellten Schlaufen anzuheben, kann zum Abreißen der Schlaufen und damit zu einer Beschädigung führen.

ENTLEERUNG VON FIBCs

FIBCs werden in der Regel hängend durch die Schwerkraft entleert, können aber auch zum Beispiel durch Absaugen entleert werden.
Beim Entleeren durch die Schwerkraft beispielsweise mit Hilfe einer Auslaufstutze kann die Entleerungsrate durch Drosselung des Auslaufs gesteuert werden oder auch durch Absenken des FIBC auf die entladene Last kann die Entleerung gestoppt werden.

FIBCs mit einem glatten / festen Boden können durch Aufschneiden des Beutelbodens entleert werden. Auch dort kann die Entleerung gestoppt werden, indem der Beutel auf die entladene Ladung abgesenkt wird.

Während der Entleerung des Big Bags darf sich niemand unter diesem befinden.
Ein Auslauf sollte außerdem nur geöffnet werden, wenn der FIBC über einer Sicherheitsstütze aufgehängt ist, die bei einem Ausfall der Hebevorrichtung Verletzungen des Bedieners verhindert.

Unter keinen Umständen darf sich Jemand oder Etwas unter einem aufgehängten FIBC befinden.

 

STAPELN VON GEFÜLLTEN FIBCs

Wenn gefüllte FIBCs mit einer Höhe von 2 Metern oder mehr gestapelt werden, sollten alle Vorsichtsmaßnahmen unternommen werden, um sicherzustellen, dass der Stapel stabil ist.

Wenn möglich sollte der Stapel gegen mindestens zwei vorzugsweise drei Stützwände gestellt werden, um eine maximale Stabilität zu erreichen. Im Allgemeinen ist die Anzahl der erforderlichen Stützwände umso größer, je höher der Stapel ist. Wo nur freies Stapeln möglich ist, sollte beispielsweise eine Pyramidenmethode angewendet werden.

FIBCs sollten nicht in einen Stapel geschoben werden, da dies die Seiten oder den Boden des FIBCs beschädigen kann.

 

LAGERUNG VON GEFÜLLTEN FIBCs

Wenn Big Bags im Freien ohne weitere Schutzvorrichtung gelagert werden, ist eine gewährleistung gegen das Eindringen von beispielsweise Wasser nicht gegeben.
Stellen Sie sicher, dass der obere Verschluss richtig abgebunden ist und zudem mit wasserdichter UV-Schutzfolie abgedeckt ist um das Material zu schützen und um zu verhindern, dass sich Wasser auf der Oberseite des FIBC ansammelt und möglicherweise eindringt. Des Weiteren sollten Big Bags auch vor starker Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Stellen Sie sicher, dass die FIBCs nicht im Wasser stehen.

 

GEFAHRENSTOFFE

Besondere Vorsicht ist beim Umgang von Big Bags mit UN- oder DOT-geregelten Materialien geboten. Bei Fragen zum Material beachten Sie bitte das Sicherheitsdatenblatt des Lieferanten.

EXPLOSIVE MATERIALIEN UND BEREICHE

Wenn FIBCs in entflammbaren oder explosionsgefährdeten Bereichen gefüllt oder entleert werden sollen, sollten spezielle Vorkehrungen wie z. B. Antistatikmaterial (TYPE B, C, D) oder auch unentflammbares Material verwendet werden.

Do

  • Beachten Sie die Handhabungshinweise auf dem Etikett.
  • Vergewissern Sie sich vor dem Befüllen, dass der Auslauf verschlossen ist.
  • Stellen Sie sicher, dass der gefüllte FIBC stabil steht.
  • Schließen Sie den oberen Einlauf richtig.
  • Pumpen Sie Big Bags mit Liner vor dem Befüllen ausreichend auf.
  • Ergreifen Sie geeignete Maßnahmen zur Staubbekämpfung.
  • Verwenden Sie einen Hebezug mit ausreichender Kapazität, um die schwebende Last aufzunehmen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kanten der Gabelzinken glatt oder geschützt sind.
  • Stellen Sie die Gabelzinken auf die richtige Breite des Big Bags ein.
  • Stellen Sie sicher, dass die Anzahl der Kranhaken ausreichend ist
  • Stellen Sie sicher, dass die Kranhaken ausreichend groß und gut abgerundet sind.
  • Berücksichtigen Sie die Möglichkeit und die Auswirkungen statischer Elektrizität.
  • Schützen Sie die Big Bags vor Regen und längerer Sonneneinstrahlung.
  • Stellen Sie sicher, dass die Big Bags beim Transport ausreichend gesichert sind.
  • Entsorgen Sie FIBCs gemäß den ökologischen Anforderungen.

Don't

  • Überschreiten Sie unter keinen Umständen die zulässige Arbeitslast.
  • Befüllen Sie einen Big Bag stets nach Sicherheitsfaktor, beispielsweise bei SF 5:1 nur einmal.
  • Füllen Sie den FIBC nicht ungleichmäßig.
  • Während des Transports kein abruptes Anhalten oder Starten.
  • Setzen Sie den Big Bag nicht ruckartigem Heben oder Stoppen aus.
  • Achten Sie darauf, dass sich absolut nichts und niemand unter einem hängendem FIBC befindet.
  • Lassen Sie den Big Bag nicht über die Seite eines Fahrzeugs oder einer Palette hinausragen.
  • Kippen Sie den Mast des Gabelstaplers nicht nach vorne.
  • Ziehen Sie den Gabelzinken nicht aus den Schlaufen heraus, bevor Sie die gesamte Last von der Hubvorrichtung entlastet haben.
  • Stapeln Sie Big Bags nur, wenn Sie sicher sind, dass diese stabil sind.